zero degree

 

Die Analyse des Video-Trailers ist entstanden in der Zusammenarbeit mit Christine Moritz, die das Programm Feldpartitur entwickelt hat. Die Analyse ist als gemeinsames Forschungsprojekt in einem Sammelband veröffentlicht, der 2014 erschienen ist. http://www.socialnet.de/rezensionen/15752.php   Die Bewegung der menschlichen Gestalt mittels Zeitlupeneinstellungen zu erfassen, kann als ein ikonisches Problem thematisiert werden. Imdahl umschrieb durch den Begriff Ikonik die Planimetrie des Bildes in seiner Formgestalt als Sinngehalt. Die formale Gestalt gerät beim Bild des Videos in Bewegung, es handelt sich um eine Metamorphose von Formgestalten, gleichsam eine plastische Struktur in Bewegung. Die Videostills zeigen die Spur der Bewegung des Tänzers. Link zum Video.                              

Die Feldpartitur kann hier besichtigt werden. Feldpartitur.