Glas

                                           

Die Arbeit mit Glas liegt nun schon mehrere Jahre zurück, während des Studiums an der Alanus Hochschule 2007-2010 hatte ich die Glasgestaltung nicht mehr verfolgt. Die Beschäftigung mit dieser Technik entstand durch die Anfrage der Kirchheimer Waldorfschule für das Projekt Kunst am Bau, um mit Glas in der Architektur zu arbeiten. Die professionelle Begleitung für diese Arbeiten bekam ich durch das Glasatelier Dierig in Überlingen am Bodensee. Wiederholt konnte ich frei das innovative Klima der Werkstatt dort nutzen und das Material entdecken. Die technische Begleitung durch Herrn Dierig war immer eine Entdeckungsreise. Die Arbeit mit der Transparenz vom Material Glas entstand aus der Faszination für das Licht als Medium, welches ich in vielen Versuchen zur Lasurtechnik in der Malerei gepflegt hatte. Man konnte so direkt mit dem Licht gestalten. Die Erinnerungen an die Glaskunst der gotischen Kathedralen begleitete mich dabei.  Glasarbeiten zwischen 2000-2005.